Brautmoden-Trends 2021

Wie jedes Jahr veröffentlichen Designer und Designerinnen auf der ganzen Welt ihre neuen Kollektionen und rocken damit den Laufsteg. Und wie jedes Jahr, gibt es auch heuer wieder die neuen Bridal-Trends 2021. Wir von der Hochzeitsseite haben es uns zur Aufgabe gemacht, euch die Top 9 Trends dieses Jahres vorzustellen. Und eines können wir schon vorab sagen – es geht sehr kreativ und locker zu in der Modewelt.

Bridal-Trend 1: Statement-Ärmel


Die sogenannten Puff- oder Ballonärmel feiern im Jahr 2021 ihr großes Comeback! Die aus den 80er Jahre stammenden Statement-Ärmel finden vor allem bei Vintage-Kleider einen großes Anklang. Ebenso eine hervorragenden Kombination sind Statement-Ärmel und Off-Shoulder-Silhouetten. Sie verleihen einen verführerischen Touch und einen Hauch Vintage-Charme.



Bridal-Trend 2: Vokuhila-Brautkleider


Extravagant geht es auch im nächsten Trend des Jahres 2021 zu. Das Voku-Hila-Brautkleid ist wieder im kommen! Vorne endet das Kleid knapp über oder unter dem Knie und verläuft hinten in eine lange Schleppe. Ideal geeignet für Bräute die ein langes Kleid mit Schleppe tragen wollen, aber dennoch Bein zeigen wollen.



Bridal-Trend 3: kurze Brautkleider


Egal ob schlicht oder ausgefallen, aus Satin oder Chiffon, figurbetont oder ausgestellt – kurze Brautkleider kommen nie aus der Mode. Vor allem beliebt sind kurze Brautkleider bei Standesamthochzeiten oder am Abend bei der Party. Jedoch kann ein kurzes Brautkleid auch während jeder Zeremonie getragen werden. kurze Brautkleider gibt es als Mini- (enden über dem Knie) oder als Midi-Kleider (enden unter dem Knie).

Statement-Ärmel Vokuhila-Brautkleid kurzes Brautkleid

Bridal-Trend 4: XXL-Rüschen


Eine weitere Besonderheit unter den Brautmoden-Trends sind Rüschen! Gerne auch in XXL und zwar jede Menge! Egal ob damit das Bustier aufgebessert wird oder es elegant in den fließenden Rock eingebaut wird. Rüschen können frei nach Belieben beim Brautkleid verwendet werden und verleihen dem Kleid eine ordentliche Portion Romantik und Verspieltheit. Die meisten Brautkleider mit Rüschen weisen eine klassische A-Linie auf oder sind dem Prinzessinnen-Stil angepasst. Natürlich gibt es auch ausgefallenere Modelle – die aber nicht jedermanns (-frau) sind.



Bridal-Trend 5: Schleifen


Schleifen egal ob groß oder klein, dezent in das Ensemble des Kleides eingearbeitet oder als Highlight das heraussticht. Schleifen liegen im Bridal-Trend hoch im Kurs und werden immer beliebter. Dezente Schleifen eigenen sich hervorragend als Taillenband oder Gürtel während große, üppige Schleifen eher beim Bustier oder bei der Schulterpartie eingesetzt werden sollten.



Bridal-Trend 6: tiefer Rückenausschnitt


Tiefe Rückenausschnitte sind ein echter Hingucker und kommen nie aus der Mode. Wie ein deutsches Sprichwort sagt – „auch ein schöner Rücken kann entzücken“ und genauso ist es auch beim Brautkleid. Egal ob der tiefe Rückenausschnitt mit einer Knopfleiste, dezenter Spitze oder Perlen veredelt wird oder komplett frei bleibt, ein echtes Highlight bleibt es mit Sicherheit. Viele tiefen Rückenausschnitte werden bei figurbetonten Kleider verwendet, jedoch gibt es nun bei fast allen Brautkleider-Stilrichtungen bereits tiefe Rückenausschnitte. So ist für jede Frau das passende dabei.

XXL-Rüschen Schleifen tiefer Rückenausschnitt

Bridal-Trend 7: Capes & Boleros


Ein schlichter und dennoch schöner Trend dieses Jahr sind Capes und Boleros. Bolero-Zweiteiler haben sehr viele an Bekanntheit gewonnen. So wird das Bolero-Oberteile vorne oder hinten zugeknöpft oder per Reißverschluss geschlossen und mit einem Rock der Wahl kombiniert. Capes können entweder über die Schulter gelegt werden oder bei der Taille befestigt werden. Das Cape ist eine weitere, hauchdünne Schicht Stoff, dass ein gewisses Etwas verleiht.



Bridal-Trend 8: Jumpsuits & Bridal-Sets


Bridal-Sets oder Zweiteiler sind eine sehr beliebte Alternative zum traditionellen Hochzeitskleid. Der Vorteil ist, dass Rock und Oberteil uneingeschränkt kombiniert werden können und auch separat in der Freizeit getragen werden können. Auch Jumpsuits und Hochzeitsanzüge für Frauen liegen im Trend. Die meisten Jumpsuits punkten durch die bequeme Tragweise und, dass sie beim gehen und/oder stehen wie ein Kleid wirken. Doch trotzdem bleibt es ein Hosenanzug und ist so eine großartige Alternative für Frauen, die nicht gerne Röcke oder Kleider tragen.



Bridal-Trend 9: eckiger Ausschnitt


Vergesst herzförmige Ausschnitte oder Bustiers mit einem tiefen Cut – die ungeschlagene Nummer eins unter den Hochzeitstrends für Ausschnitte ist der eckige Cut. Der minimalistische Look zeigt nicht zu viel und ist trotzdem elegant. Gepaart mit einem ebenfalls schlichten Kleid ist es ein Highlight schlechthin. Doch natürlich gibt es auch genug Kleider in A-Linie, Prinzessinnenstil oder in Vintage die einen eckigen Ausschnitt aufweisen

Capes Zweiteiler eckiger Ausschnitt

Fazit


Die Brauttrends lassen heuer sehr viel Gestaltungsspielraum zu. Hier ist für jede Frau und jede Stilrichtung etwas dabei. Selbstverständlich gilt, kauft euch das Brautkleid eurer Träume egal ob es gerade im Trend liegt oder nicht. Immerhin ist es eure persönliche Traumhochzeit! Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Lié - Vertrauen verbindet aus Österreich, die uns all diese zauberhaften Kleider zur Verfügung gestellt hat. Hier könnt ihr die Kleider ganz einfach nachshoppen oder euch in der Kollektion umsehen.


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen