Interview mit my Voice for you

Die perfekten Hochzeitsdienstleister zu finden ist schwer, das Angebot riesig und viele Brautpaare wissen nicht worauf sie achten müssen. Deswegen stellen wir euch jede Woche, Hochzeitsdienstleister aus Österreich, Deutschland und der Schweiz vor.

Ein wichtiger Faktor für viele Brautpaare ist die musikalische Untermalung der Trauung und die Party am Abend. Eine Hochzeitssängerin die uns ihr Handwerk näher bringen möchte, ist Melissa Emir von myVoiceforyou. Sie gibt uns ein Exklusiv-Interview über ihre Arbeit und verrät uns hilfreiche Tipps und Tricks rund um Gesang und Stimmung am Hochzeitstag.


Das Interview


WeddingAgency: Vielen Dank liebe Melissa, dass du Zeit für ein Interview hast. Eine Frage die unsere Leser immer wieder interessiert – wie bist du dazu gekommen auf Hochzeiten und anderen Events zu singen?


Melissa: Von meinen Freunden und der Familie wurde ich immer wieder gebeten auf Feierlichkeiten wie Geburtstage, Taufen oder Hochzeiten zu singen. Dadurch hat das Ganze eine Eigendynamik entwickelt. Gäste haben mich weiterempfohlen oder wollten mich selbst buchen. So hat alles begonnen und für diese Entwicklung bin ich heute sehr dankbar


WeddingAgency: Das klingt sehr schön! Welche Art der Performance bietest du an?


Melissa: Ich bin Solo-Sängerin und werde von hochwertigen Instrumentals begleitet, die ich auf meinem Bose L1 Compact System abspiele.




WeddingAgency: Da hast du ja eine richtige Vielfalt im Repertoire! Hast du Tipps für Do’s and Don’ts am Hochzeitstag im Bezug auf die Musik?


Melissa: Mein Tipp für Hochzeitsmusik ist zum einen während der Trauzeremonie zwei bis drei Lieder einzustreuen. Dadurch wird die Zeremonie individueller und emotionaler. Außerdem sollte sich das Brautpaar die Songs sorgfältig aussuchen und schauen, was Ihnen persönlich gefällt und was sie mit Emotionen verbinden. Leider habe ich schon mehrmals mitbekommen, dass das Brautpaar die Lieder nach dem Geschmack der Gäste auswählt und damit selbst gar nicht so zufrieden ist. Zu guter Letzt bringt ein DJ oder eine Band Stimmung für den Partyabend.

Das einzige, das man meiner Meinung nach nicht machen sollte, ist überhaupt keine Musik.


WeddingAgency: Das stimmt. Musik bringt die Menschen zusammen und verleiht einer Hochzeit den richtigen Charme. Wie lange im Vorhinein sollte man mit dir in Kontakt treten?


Melissa: Lieber zu früh als zu spät. Die meisten Brautpaare planen ein gutes Jahr im Voraus und so gehen auch die meisten Anfragen ein. Es ist aber auch immer möglich kurzfristig anzufragen. Wenn ich an diesem Datum noch keine Buchung habe, bin ich ziemlich flexibel.


WeddingAgency: Gut zu wissen! Mit wie viel Budget muss man rechnen, wenn man dich engagieren möchte?


Melissa: Die Preise variieren je nach Liederanzahl und danach, ob es Lieder aus meinem Repertoire sind oder ich die Lieder neu einstudieren muss, was ich sehr gerne mache. Hinzu kommen noch die Fahrtkosten zur Location.


WeddingAgency: Auch eine wirklich wertvolle Information. Doch bei einer Hochzeit soll es vor allem um die Individualität des Brautpaares gehen, wie bindest du die Wünsche der Paare in die Musik ein?


Melissa: Ich versuche alle Wünsche der Brautpaare zu erfüllen. Sei es neue Wunschlieder einzustudieren oder mich als Überraschungsakt für das Brautpaar auf die Feier zu schleichen und mit den Trauzeugen alles im Vorhinein abzustimmen. Egal, ob für die musikalische Begleitung der Trauung, des Sektempfangs oder auch am Abend für den Hochzeitstanz.



WeddingAgency: Das ist sehr schön! Was war der ausgefallenste Song oder die ausgefallenste Location auf der du je singen durftest?


Melissa: Bisher gab es noch keinen ausgefallenen Liedwunsch. Die meisten Brautpaare wünschen sich „typische“ Hochzeitslieder. Vielleicht nicht die außergewöhnlichste, aber zumindest einer der schönsten Locations war für mich das Flussufer des Max-Eyth-Sees in Stuttgart. Während ich gesungen habe sind viele Boote und Kanus an uns vorbeigefahren und haben sogar gehalten, um zu lauschen und die schöne Braut zu bestaunen. Dadurch hatte das ganze einen ganz besonderen Flair


WeddingAgency: Klingt spannend! Da wir gerade bei Außergewöhnlich sind – wie weit würdest du für eine Hochzeit fahren?


Melissa: Ich komme aus dem Landkreis Ludwigsburg. Alles was in dessen Großraum oder in angrenzenden Landkreisen liegt ist kein Problem. Im Allgemeinen habe ich da keine Beschränkungen, anzufragen lohnt sich also immer.


WeddingAgency: Das ist wirklich wunderbar. Wir sind bereits am Ende dieses ausführlichen Interviews. Letzte Frage – was hebt dich von anderen Hochzeitssängern und -sängerinnen ab?


Melissa: Ich weiß nicht, ob es mich unbedingt von anderen abhebt, aber es zeichnet mich auf jeden Fall aus, dass ich in jeden Auftrag viel Herzblut stecke. Ich bereite mich immer gewissenhaft vor, singe mit großer Leidenschaft und es macht für mich keinen Unterschied ob ich für zwei oder fünf Lieder gebucht werde. Meine Mission ist es immer, den „schönsten Tag im Leben“ noch ein bisschen schöner zu machen.


WeddingAgency: Vielen Dank für dieses ausführliche Gespräch! Wie kann man mit dir in Kontakt treten?


Melissa: Auf meiner Homepage My Voice For You (melissaemir.de) sind alle Kontaktmöglichkeiten hinterlegt. Ansonsten auch gerne über mein Instagram-Profil

„melissa_myvoiceforyou“.


WeddingAgency: Um euch Melissa und My Voice for you noch näher zu bringen, haben wir einen Auszug aus Melissa’s traumhaften Bildern angefügt. Wer mehr über sie und ihre Arbeit wissen möchte – schaut auf ihrer Instagram oder Facebook-Seite vorbei oder kontaktiert sie einfach direkt! Alle Kontaktinformationen findet ihr oben.



FotoCredit: Melissa Emir von My Voice for you

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen