Was kostet eine Hochzeit? Part III

Aktualisiert: Juli 22

Dekoration, Papeterie, Brautkleid & Co, da fragt man sich schnell: Was kostet eine Hochzeit eigentlich? Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten und euer Budget hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Dennoch fassen wir euch in unserer Hochzeitsbudget-Reportage alle Kostenpunkte einer Hochzeit zusammen und geben euch einen ersten Überblick. In Part III unserer Reportage beschäftigen wir uns mit der Verköstigung der Gäste an euren großen Tag.

Kostenpunkt 3: Essen & Getränke


Eines der wichtigsten Punkte der Hochzeitsplanung, ist die Verköstigung der Gäste. Dabei gibt es viel zu beachten. Sektempfang, Agape, Hochzeitstorte, das Festessen, Mitternachtssnack etc... Kein Wunder, dass viele Brautpaare für Essen und Getränke den größten Teil ihres Hochzeitsbudgets ausgeben. Wir verraten euch im Detail, mit wie viel Kosten ihr pro Person rechnen solltet.


1. Allgemeines

Im Gegensatz zu vielen anderen Kostenpunkten, hängt eure Verköstigung von der Gästezahl ab. Je mehr Gäste desto höher die Kosten. Möchtet ihr also eure Kosten für Essen und Getränke mindern, dann sollten weniger Gäste geladen werden. Wichtig ist hierbei, dass ihr schon im Vorfeld festlegt zu welchen Programmpunkten, welche Getränke und Snacks gereicht werden. Auch eine Wahl zwischen Buffet und Menü muss getroffen werden. Die Qualität der Speisen und Getränke spielt beim Preis auch eine Rolle. Eine üppige Hausmannskost kostet deutlich weniger als ein extravagantes Menü. Ihr solltet auch bedenken, dass es vielleicht Gäste gibt die Allergien oder Unverträglichkeiten haben oder einer gewissen Ernährungsform folgen. Es ist daher immer ratsam mindestens ein vegetarisches Gericht anzubieten. Eure Gäste kommen in erster Linie um mit euch zu feiern, deswegen sollten immer ausreichend Getränke zur Verfügung stehen und bis zum Festessen auch Kleinigkeiten zu essen. Ihr wollt natürlich keine hungrigen oder durstigen Gäste. Vergesst auch das Personal nicht! Für 50 Personen rechnet man mit 2 - 3 Servicekräften. Diese kosten für 6 Stunden Arbeit im Durchschnitt € 150,00 pro Servicekraft. Bei manchen Locations oder Caterer sind die Personalkosten schon inklusive und nicht extra zu bezahlen - fragt hier einfach nach.


2. Empfang & Agape

Traditionell beginnt der Hochzeitstag für den Bräutigam und eventuell auch für die Braut mit einem Empfang mit all den Gästen. Dieser dauert meist eine halbe bis eine ganze Stunde. Meist wird dort Sekt, Wasser und kleine Snack gereicht. Hier muss man mit ca. € 3,00 pro Person rechnen. Nach der Trauung wird in den meisten Fällen Sekt zum Anstoßen gereicht. Sowohl nach der standesamtlichen, als auch nach der freien bzw. kirchlichen Trauung kann eine Agape mit Sekt und Snacks stattfinden. Eine Agape ohne Snacks bzw. Brötchen kostet ca. € 1,50 pro Person und mit Snacks wieder ca. € 3,00. Die Preise können je nach Umfang der Brötchen oder der Qualität und Exklusivität des Sekts oder Säfte variieren.


3. Hochzeitstorte

Egal ob die Hochzeitstorte als Kaffee und Kuchen am Nachmittag serviert oder am Abend nach dem Essen gereicht wird, die Hochzeitstorte ist immer ein Highlight. Die Kosten bei einer Hochzeitstorte gehen weit auseinander. Ein dreistöckiger Naked-Cake mit Früchte ist natürlich bedeutend günstiger als eine fünfstöckige klassische Hochzeitstorte in weiß. Die Größe der Hochzeitstorte sollte sich anhand der Gästezahl orientieren. Damit ihr wisst, wie groß eure Torte sein sollte empfehlen wir euch unseren Blogbeitrag "Größe eurer Hochzeitstorte berechnen". Vereinfacht gesagt - 100 Gäste essen 100 Stück Kuchen, 80 Gäste essen 80 Stück Kuchen, und so weiter. Klingt logisch ist es auch. Wenn man nach Personenanzahl geht, sollte man mit € 3,00 - € 5,00 pro Person rechnen. Rechnet man pauschal kostet eine durchschnittliche Hochzeitstorte zwischen € 200,00 und € 500,00. Jedoch kann der Preis auch noch deutlich höher gehen, wenn man eine besonders ausgefallene Torte wünscht.

4. Menü oder Buffet - das Festessen

Eine der größten Fragen wenn es um das Festessen geht ist - Menü oder Buffet? Die Preise variieren deutlich! Ein Menü hat den Vorteil, dass man wirklich exakt nach Personenanzahl abrechnen kann, jedoch schränkt das deutlich die Auswahlmöglichkeiten ein. Beim Menü ist die gängigste Hochzeitsvariante ein 3-Gänge-Menü bestehend aus Suppe, Salat und Hauptgang. Aber auch vier bzw. fünf-Gänge Menüs sind möglich. Hier wird das Menü mit einer warmen oder kalten Vorspeise oder einem Dessert ergänzt. Das Menü (egal ob 3, 4 oder 5 Gänge) kostet im Durchschnitt zwischen € 30,00 und € 60,00 pro Person. Wer natürlich zum Menü noch eine Käseplatte serviert oder sehr ausgefallene Speisen wählt, kann auch schon mal mit € 80,00 pro Person rechnen, Dies ist aber nicht die Regel. Beim Buffet sieht es etwas anders aus. Durch die breitere Auswahl wird zwar von jeder Speise mehr gekocht, jedoch gehen die Gäste auch öfter zum Buffet um sich "durchzuprobieren". Dabei bleibt meist weniger übrig. Ein klassisches Buffet besteht aus Vorspeisen-, Hauptspeisen-, Beilagen-, Salat-, und Nachspeisenbuffet. Wie üppig die jeweiligen Buffets ausfallen, ist euch überlassen. Im Durchschnitt kostet ein Buffet € 20,00 - € 50,00 pro Person. Eine weitere Alternative ist eine Mischform aus Buffet und Menü - jedoch bieten dies nicht alle Locations bzw. Caterer an, da es eine sehr aufwändige Alternative ist. Ein Beispiel hierbei ist, es gibt ein Vorspeisen-, Salat- und Dessertbuffet jedoch wird die Hauptspeise und die Suppe als Menü serviert. Die Kosten für diese Mischform sind schwer zu benennen, belaufen sich jedoch auch auf ca. € 30,00 - € 50,00 pro Person. Hierzu kommt auch noch der Mitternachtssnack, der ca. € 3,00 - € 10,00 pro Person kostet. Beachtet hierbei aber, dass nicht alle Gäste bis Mitternacht bleiben und sich dadurch eure Gästeanzahl deutlich reduzieren kann!


5. alkoholfreie Getränke, Wein & Bier

Alkoholfreie Getränke in Massen sind ein Muss auf jeder Hochzeit! In den Sommermonaten solltet ihr durch die Temperatur noch mehr Wasser und Säfte einberechnen. Die meisten Locations und Caterer bieten Getränkepauschalen für alkoholfreie Getränke, Wein & Bier an. Nicht enthalten in den Getränkepauschalen sind Kaffee, Cocktails und Spirituosen. Für die alkoholfreien Getränke (vor allem Wasser, Säfte und Limonaden) solltet ihr € 20,00 - € 45,00 pro Person berechnen. Wie bereits gesagt, bei Sommerhochzeiten oder sehr großen Hochzeiten, kann der Betrag deutlich höher liegen. Für Kaffee solltet ihr € 2,00 - € 3,00 pro Tasse oder Person rechnen.


6. alkoholische Getränke, Cocktails & Co.

Alkoholische Getränke werden immer nach Verbrauch verrechnet. Viele Locations verlangen ein Stoppelgeld für mitgebrachte Spirituosen und andere Getränke. Manche Locations verlangen auch Gabelgeld für mitgebrachte Kuchen - dies unbedingt im Vorfeld abklären! Um Kosten zu reduzieren könnt ihr nur ausgewählte Spirituosen anbieten, dessen Kosten ihr übernehmt, die alkoholischen Getränke zur Gänze von den Gästen bezahlen lassen oder gewisse "Trink-Uhrzeiten" einführen. Als Beispiel: Zur jeden vollen Stunde (22:00 Uhr, 23:00 Uhr, etc...) gibt es eine Runde Schnaps für alle die wollen. Die meisten Gäste sind mit Wein und Bier, bzw. Mischgetränke auf Hochzeiten sehr zufrieden. Solltet ihr ausgewählte Spirituosen übernehmen kostet euch dies € 15,00 - € 40,00 pro Person. Kümmert ihr euch um die Spirituosen selbst (und zahlt dafür kein Stoppelgeld) rechnet mit € 7,00 - € 20,00 pro Person. Jedoch müsst ihr dort sehr gut kalkulieren und genau wissen was eure Gäste gerne trinken, ihr möchtet ja nicht auf dem Trockenen sitzen! Aperitif kostet zwischen € 6,00 - 10,00 € pro Person.

Fazit

Getränke und Speisen sind ein wichtiger Kostenpunkt der Hochzeit. Statistisch gesehen geben Brautpaare für das Essen am Meisten Geld aus. Wer beim Essen sparen möchte, sollte auf ein Buffet zurückgreifen, Preise vergleichen, bei mehr als 100 Gästen Essens- & Getränkepauschalen verwenden und vieles selbst organisieren. Zum Beispiel Kuchen für das Dessertbuffet selbst herstellen oder die Spirituosen selbst einkaufen. Achtet immer darauf, dass eure Gäste genügend zu Essen und Trinken haben, denn nur so haben dann auch wirklich alle Freude am Hochzeitstag!

Alle Verköstigungs-Kosten gibt es zusammengefasst als kostenloser Download!


Zusammenfassung Kosten Verköstigung
.docx
Download DOCX • 405KB



216 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen